Rudas Thermalbad und Schwimmbad - Geschichte [Offizielle Website]

Geschichte des Rudas Thermal Bades

Das Zentrum des heutigen Bades entstand im 16. Jahrhundert, das sog. türkische Bad. Der Badebetrieb im jetzigen Rudas-Bad blickt auf eine Vergangenheit von über 500 Jahren zurück. Die Ausgestaltung des Beckenraumes unter dem Kuppelgewölbe gilt als eine Seltenheit. Seit 1936 durften ausschließlich Männer das Thermalbad besuchen, erst seit dem Abschluss der Erneuerungsarbeiten im Jahre 2005 besteht auch für Frauen die Möglichkeit für einen Besuch dienstags, an den Gesellschaftstagen und an den Wochenenden. Unentgeltliche Serviceleistungen sind: die Dampfkammern und die finnische Sauna. Die Wassertemperatur des Schwimmbades ist einzigartig hoch, sie beträgt 29 ºC. Dem Wasser der Juventus-Quelle wird eine Verjüngungs- und Blutdrucksenkungswirkung nachgesagt.

In der Trinkhalle des Bades kann man im Rahmen einer Trinkkur das Wasser der Quellen Hungária, Attila und Juventus trinken.